Sprache wählen:
  • de
  • en
  • fr
  • nl

Umkehrdach

Grundsätzlich ist das Umkehrdach ein einschaliges nicht belüftetes Flachdach bzw. ein flach geneigtes Dach, bei dem entgegen (bzw. umgekehrt, daher der Name Umkehrdach) dem "normalen Flachdach" die Wärmedämmung auf der Abdichtung liegt und somit der Witterung ausgesetzt ist. Es wird also nicht die Wärmedämmung durch die Abdichtung geschützt, sondern die Abdichtung durch die Wärmedämmung.

Loading the player ...
  • Anschauliche Darstellung der Aufbaukonstruktion.

Unterschieden werden Umkehrdächer durch verschiedene Aufbauten oberhalb der Wärmedämmung. Der Grundgedanke, die Wärmedämmung auf der Abdichtung anzuordnen, bleibt aber bei allen Typen erhalten. Die Vielfalt möglicher Nutzungen – extensiv bzw. intensiv begrünt, bekiest oder als Terrassendeck begehbar und als Parkdeck befahrbar – verdeutlicht die Grundanforderungen an die Wärmedämmung: Sie muss extrem wasserunempfindlich, sehr formstabil und äußerst belastbar sein.

Haben Sie eine Frage zum JACKODUR Umkehrdach?

 Gerne beraten wir Sie persönlich. Ihren Ansprechpartner finden Sie unter Kontakt

Vorteile

  • Umkehrdachsystem mit Wärmedämmung und Filtervlies
  • Schützt die Abdichtung vor Witterungseinflüssen und verlängert ihre Lebensdauer
  • Einlagige Verlegung bis 320 mm Dicke
  • Mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung für die Anwendung als Wärmedämmsystem Umkehrdach
Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.jackon-insulation.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.