Sprache wählen:
  • de
  • en
  • fr
  • nl

Wand- & Bodenanwendung

Mit JACKOBOARD Bauplatten werden unebene Wände problemlos ausgeglichen und Risse entkoppelt, außerdem haben sie eine sehr gute Wärmedämmeigenschaft.

Die Verarbeitung ist grundsätzlich auf allen Untergründen möglich, ob uneben und nicht haftfähig, ob Holzuntergrund oder mineralischer Untergrund.

  • Ein altes Badezimmer soll komplett saniert werden.
  • Bei dem Einsatz von JACKOBOARD Plano im Wandbereich werden mit einem Schraubenzieher 8 Löcher (5 pro m2) als Markierung durch die Bauplatte gestoßen. Auf diese Lochmarkierungen werden Mörtelbatzen aufgetragen.
  • JACKOBOARD Plano wird schräg am Boden angesetzt, angedrückt und mit der Wasserwaage ausgerichtet.
  • Nach Aushärtung der Mörtelbatzen werden die Dübellöcher mit Hilfe einer Schlagbohrmaschine gebohrt und mit JACKOBOARD Metall-Dübeln fixiert. Als Bohrhilfe dient wieder die Lochmarkierung.
  • Im Bodenbereich - zur Entkopplung von Rissen und als zusätzliche Wärmedämmung – wird JACKOBOARD Plano durch leichtes Hin- und Herschieben in den Fliesenkleber eingebettet und anschließend mit der Wasserwaage ausgerichtet.
  • Nachdem alle Stoßkanten mit Armierband oder Dichtband abgespachtelt wurden, kann das Bad direkt verfliest, verputzt oder verspachtelt werden.

Hier erhalten Sie einen kurzen Überblick über die Verarbeitungsmöglichkeiten von JACKOBOARD. Detaillierte Informationen können Sie unseren Verarbeitungshinweisen entnehmen.

auf ebenem und haftfähigem Untergrund

  • vollflächige Verklebung ohne zusätzliche Verdübelung
  • der Untergrund muss lot- und fluchtgerecht, sauber und staubfrei sein
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

auf ebenem und nicht haftfähigem Untergrund

  • vollflächige Verklebung und zusätzliche Verdübelung
  • der Untergrund muss sauber und staubfrei sein
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

auf unebenem Untergrund

  • punktweise Verklebung und zusätzliche Verdübelung
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

auf Holz- oder Metallständerwerk

  • Befestigung mit Universalschrauben und JACKOBOARD Dämmplattentellern (Holzständerwerk)
  • Befestigung mit selbstschneidenden Blechschrauben und JACKOBOARD Dämmplattentellern (Metallständerwerk)
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

als freistehende Wand

  • für Bauplatten mit Mindestdicken von 50 mm
  • Befestigung durch Verklebung mit JACKODUR Montagekleber
  • Befestigung durch Verklebung mit JACKODUR Montagekleber und U-Profilen
  • Befestigung mit U-Profilen
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

auf Holzböden

  • der Untergrund muss starr, tragfähig, trocken und sauber sein
  • Holzuntergrund mit einer geeigneten Grundierung vorstreichen
  • vollflächige Verklebung mit Flexkleber und zusätzliche Befestigung mit Universalschrauben und JACKOBOARD Dämmplattentellern
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

auf zementgebundenen Böden

  • vollflächige Verklebung
  • Armierung der Bauplattenstöße mit JACKOBOARD Armierband oder JACKOBOARD Dichtband

JACKOBOARD Eigenschaften

  • leicht zu verarbeiten
  • direkt verfliesbar, verspachtel- und verputzbar
  • wasserabweisend
  • geringes Gewicht ca. 3-6 kg/qm
  • beste Wärmedämmeigenschaften λD=0,035 W/(m∙K)
  • hohe Druckfestigkeit > 300 kPa
  • mit allgemeinem bauaufsichtlichem Prüfzeugnis (abP)
  • für Räume mit hoher Feuchtigkeitsbeanspruchung (Beanspruchungsklasse A1 und A2)

Sie haben Fragen?

Antworten auf häufig gestellte Fragen haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.jackon-insulation.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.