Sprache wählen:
  • de
  • en
  • fr
  • nl

Aktuelle Meldungen

14.08.2017

Transparente Produktinformationen für mehr Nachhaltigkeit im Bauwesen - Erste EPD für Bauplatten von JACKOBOARD



Mit den JACKOBOARD Bauplatten zählt JACKON Insulation seit Jahren zu den führenden Herstellern von Montage-Elementen im Innenausbau. Um diese Vorreiterrolle weiter zu stärken, hat JACKON als erstes Unternehmen der Branche jetzt eine EPD (Umwelt-Produktdeklaration) für die JACKOBOARD Bauplatten veröffentlichen lassen. Anwendern, Architekten sowie Planern bietet eine Umwelt-Produktdeklaration einheitliche, an EU-Normen orientierte, transparente Umweltinformationen, um bei der Produktauswahl fundierte Entscheidungen im Sinne der Nachhaltigkeit treffen zu können.

Die Bereitstellung von EPDs ist für JACKON Insulation ein wichtiger und freiwilliger Beitrag zur nachhaltigen Ausrichtung des Unternehmens. Bereits im Jahr 2010 wurde die erste EPD für XPS (Extrudierter Polystyrol Schaum) in Kooperation mit dem FPX-Verband erstellt. Es folgte 2015 die erste eigene EPD von JACKON für den Hochleistungsdämmstoff JACKODUR Plus. Jetzt - zwei Jahre später - hat das Institut Bauen und Umwelt e.V. (IBU) in Berlin die EPD für JACKOBOARD von unabhängigen Experten prüfen und verifizieren lassen und veröffentlicht.

JACKOBOARD Bauplatten – auch Fliesenträgerelemente genannt –  haben einen Kern aus extrudiertem Polystyrol-Hartschaum (XPS) und eine Deckschicht aus Spezialmörtel und Glasfasergewebe. Sie sind stabil, wärmedämmend und ewig haltbar. Da sie praktisch kein Wasser aufnehmen und die Oberfläche direkt verfliest werden kann, sind sie besonders für den Einsatz in Bad-, Küchen- und Wellnessbereichen geeignet.

Für eine umweltschonende Ausrichtung von Gebäuden spielt jedoch nicht nur die Funktionalität eine Rolle, auch die Umweltwirkungen von Bauprodukten fließen in eine Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden mit ein. Eine Umwelt-Produktdeklaration (engl. Environmental Product Declaration, kurz: EPD) dient vor allem als Informationsinstrument. Auf Basis einer ausführlichen Ökobilanz liefert sie umfassende und transparente Informationen zu den potenziellen Umweltwirkungen der Bauplatten in Bezug auf alle Phasen ihres Lebenszyklus. Sie gibt bspw. Antworten auf die Fragen: Welche Umwelteinflüsse haben die einzelnen Prozessschritte wie beispielsweise die Herstellung und der Transport der Rohstoffe? Welche Emissionen und Abfälle entstehen bei der Produktion von XPS? Wie hoch ist der Energieverbrauch für die Produktion von JACKOBOARD Bauplatten? Und wie sieht es mit der Verwertung des Materials nach dem Rückbau aus? Umwelt-Produktdeklarationen basieren auf der internationalen Norm ISO 14025 und der europäischen Norm EN 15804 und sind ein wichtiges Informationsinstrument für die ökologische Gebäudebewertung – ohne selbst zu bewerten. Gebäudezertifizierungssysteme wie das BNB (Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen für Bundesgebäude) oder das System der DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), aber auch internationale Systeme wie LEED oder BREEAM greifen auf EPDs als Datengrundlage für ihre Zertifizierungen der Gebäude zurück.

Die EPD für JACKOBOARD bringt daher Vorteile in vielerlei Hinsicht: Zum einen macht sie die umweltrelevanten Daten der Bauplatten für jeden zugänglich, der sich über technische und ökobilanzielle Aspekte des Produktes informieren möchte. Zum anderen wird mit der EPD eine Basisvoraussetzung für den Einsatz von JACKOBOARD in Bauwerken geschaffen, die entsprechend der o.g. Gebäudezertifizierungssysteme bewertet werden sollen. Außerdem trägt die EPD auch bei JACKON Insulation dazu bei, dass sich das Unternehmen immer wieder selbst kontrolliert und ständig verbessert.

Bilder

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.jackon-insulation.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.